Die Corona-Krise hat ja nicht nur schlechte Seiten, sondern auch ganz viele positive Nebenwirkungen. Täglich hört man von Zusammenstehen, Solidarität, Hilfe und vielen weiteren schönen Dingen.

Ich für mich habe beschlossen, eine Bucketliste oder in dem Fall eher eine Liste für den Rest meines Lebens zu erstellen. Ich möchte Dinge machen, die mich jeden Tag meinem Glück noch ein bisschen näher bringen, die mich jeden Tag zu einem ausgefüllten Menschen machen.

Ich freue mich, dass heute schon der Rest meines Lebens beginnt und ich meine Liste sofort umsetzen kann.

Hast du auch eine solche Liste?

Meine Therestofmylife-Liste

Jeden Tag

  • sage ich beim Aufstehen: „Sali mitenand, ich mach au mit!“
  • gebe ich dem neuen Tag die Chance, der schönste meines Lebens zu sein, und verleihe ihm einen Sinn
  • bin ich mir meine beste Freundin
  • finde ich einen Moment, für den ich dankbar sein kann
  • zaubere ich jemandem ein Lächeln ins Gesicht
  • tue ich mir und / oder jemand anderem etwas Gutes
  • lache ich 1 Minute Tränen und / oder bringe andere zum Lachen
  • trinke ich mit einem/r Freund/in Kaffee trinken und sei es nur virtuell
  • singe ich laut und tanze ausgelassen
  • nehme ich die Momente achtsam wahr und geniesse sie
  • wertschätze ich die Person, die ich bin, und das, was ich erreicht habe
  • lebe ich die glücklichste Version meiner Selbst
Das Ding mit dem „Rest deines Lebens“
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.