Hast du schon mal eine Schnecke beobachtet? Was macht eine Schnecke denn aus? Sie ist langsam. Bis sie sich von A nach B bewegt vergeht für uns eine unglaublich lange Zeit.

Aber wenn du dir einmal die Zeit nimmst, dann erkennst du, dass Schnecken unglaublich schnell sein können, wenn sie ein Ziel haben. Dann nämlich kriechen sie auf ihrem einen Fuss ohne Umwege direkt auf ihr Ziel zu. Und das geht dann ganz schnell, selbst für uns. Hindernisse? Kennt die Schnecke nicht (ausser die Schneckenzäune, aber selbst da findet sie unter Umständen einen Weg über eine andere Schnecke).

Wie ist das bei dir, wenn du ein Ziel hast? Strebst du es direkt an oder lässt du dich ablenken? Machst du Umwege? Lässt du dich von Hindernissen abhalten?

Hat eine Schnecke ein Ziel, kann sie sich sehr schnell fortbewegen.
Schnecken sind nicht immer langsam. Sie sind zielgerichtet und überwinden jegliche Hindernisse.
Das Ding mit dem „Rumschneckeln“
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.